Menu
Markus Gardeweg

Markus Gardeweg Empfehlung

MARKUS GARDEWEG und Kontor Records gehören seit 1995 zusammen wie Ren und Stimpy, Pinky und Brain oder auch Gin und Tonic. Zwei Karrieren, die untrennbar miteinander verbunden sind und doch auch seperate Wege gehen.

MARKUS GARDEWEG ist seit vielen Jahren als A&R für das Imprint bei Kontor Records tätig. Außerdem hat er seit der ersten Ausgabe der Kontor-Erfolgscompilation „Top Of The Clubs“ seine Finger mit im Spiel. Mit einer beachtlichen Anzahl von 59 Ausgaben - gefolgt von Nr. 61 im Dezember 2013 - und damit 61 Mixe Gardewegs, lässt er auf eine lange Karriere zurückblicken. Und auch als Host der labeleigenen Radioshow hat sich MARKUS GARDEWEG unlängst überregional einen hervorragenden Namen gemacht.

MARKUS GARDEWEGs musikalische Tätigkeit beschränkt sich jedoch nicht rein auf Kontor Records und seine Arbeit als A&R. Längst ist der Hamburger international ein gefragter DJ. Wochenende für Wochenende ist er zwischen Moskau und München unterwegs, um seine Interpretationen von kreativem, zeitlosem und euphorisierenden Housesound unter das Volk zu bringen. Der Erfolg gibt ihm in seiner Vorliebe für klassisch, pumpende Housemusic immer wieder recht. Auch als Produzent hat sich MARKUS GARDEWEG bereits einiges auf seine musikalischen Fahnen zu schreiben. Sein größter kommerzieller Erfolg war das 2004 erschienene Remake des 80er-Jahre-Klassikers „25 Years“ von The Catch, das in den Clubs und bei sämtlichen Radiostationen rauf und runter lief und die Dance Charts im Sturm eroberte. Remixe für unter anderem Lisa Stansfield folgten wenig später mit ähnlich durchschlagendem Erfolg. 2008 sorgte seine Arbeit für die Australier The Potbelleez und ihr „Don't Hold Back“ für tanztechnischen Aufruhr.

Mitte Dezember 2011 stand mit „Comex“ eine neue Single des Mannes aus der Hansestadt bereit und damit das Follow-Up zu „Not Over You“ aus dem vergangenen Jahr. Ebenfalls fertig gestellt hat MARKUS GARDEWEG Remixe für DJ Antoine „Shake 3x“ und des Tracks „Behind“ von ATB pres. Flanders.

Etwas, das MARKUS GARDEWEG aber ganz persönlich am Herzen liegt, ist seine eigene, exklusiv bei iTunes erscheinende Compilationreihe „In The Box“, die im August 2013 bereits in die sechste Runde ging und eben das auf den Punkt bringt, was der Globetrotter aktuell auflegt, wenn er die Bühne rockt: Housemusic at its best!

Medien

Mehr in dieser Kategorie: « Westbam Felix Kröcher »
Nach oben