Menu
Carlo Ruetz

Carlo Ruetz Empfehlung

Aus Neugier wurde ein Hobby – aus dem Hobby wurde Leidenschaft. Der in Rostock geborene Carlo Rütz war schon früh fasziniert von musikalischen Klängen. Oft war er bis in den Morgenstunden in den Clubs unterwegs und fand so den Weg zur elektronischen Musik.

 
2001 kaufte er sich seine ersten Turntables und Mixer. Auf dem Dachboden seiner Eltern richtete er sich sein kleines Studio ein und nahm seine ersten Sets damals noch mit Tapedeck auf. Er widmete sich schon damals der minimalistischen Schiene, die sich bis heute in seinen subbass- pressenden Tracks widerspiegelt. Angefangen mit kleinen Gastauftritten, legte er 2 Jahre später unter dem Dj-Synonym „Jason Wawn“ in Clubs von Rostock bis Neubrandenburg und Open Airs in Pütnitz auf. Das erste große Highlight seiner Karriere war das Open Air “Pütnitz erwacht” mit dem exklusiven Lineup internationaler und nationaler Künstler wie Troy Pierce, Dapayk, Heartthrob und Tommy Gun. Vor 5 Jahren begann Carlo mit dem Produzieren eigener Tracks, inspiriert durch Künstler wie z.B. Heinrichs & Hirtenfellner, Daniel Steinberg und Magda. Ab 2010 legt “Jason Wawn” nun unter seinem bürgerlichen Namen Carlo Ruetz auf. Angetrieben von seinem Ergeiz erfolgreiche Tracks zu produzieren hatte er bereits seinen ersten größeren Erfolg mit “I`m Fucking Famous” . Mit der “Handmade” .EP, unterstützt durch Alfred Heinrichs, veröffentlichte er erstmals auf seinem heutigen Homebase-Label „Supdub“. Weitere EP´s folgten, bis Carlo Ruetz im März 2013 sein erstes Soloalbum namens „Breakthrough“ auf Supdub Digitales releaste. Der Name war Programm: So stürmte das Album innerhalb von 24h auf Platz 1 der Minimal Beatportcharts und behauptete sich dort über 3 Wochen. Unter anderem führte dieses Album, sowie weitere erfolgreiche Produktionen dazu, dass Richie Hawtin ihn einlud, im Sommer auf seinen ENTER. Veranstaltungen in der Rummelsburg/Berlin und dem legendären Space auf Ibiza zu spielen. Seitdem spielte Carlo schon für einige MINUS - Showcases. Richie Hawtin selbst bezeichnet ihn als neuen „Minusartist". Seine erste EP „Controlled by robots“ auf Minus war bereits ein voller Erfolg und man kann sich sicher sein, das weitere Releases folgen werden. Man darf gespannt sein, wohin die Reise weitergeht.

 

Medien

Mehr in dieser Kategorie: « Alfred Heinrichs Rich vom Dorf »
Nach oben